Fahrräder an Bord

Auf der Fähre „Ida“ heißen wir Fahrradtouristen und Radfahrer im Allgemeinen herzliches Willkommen!

 

Die Fährverbindung bei Bogø-Stubbekøbing ist die Fahrrad-Autobahn. Sie dürfen die Farø Brücken mit dem Fahrrad nicht überqueren, deshalb ist die Bogø-Stubbekøbing-Kreuzung die wichtigste Verbindung für Radfahrer zwischen Lolland-Falster im Süden und Bogø-Møn und Seeland im Norden. Und das Tempo und die Seele der alten Fähre passen die Radfahrer sehr gut.

 

Ungefähr 8.000 Radfahrer durchqueren jedes Jahr, und nicht weniger als die Hälfte der internationalen Radrouten von Dänemark kreuzen sich in Bogø-Stubbekøbing, und das gilt auch für zwei von neun nationalen Routen. Es gibt auch mehrere regionale Routen auf beiden Seiten der Kreuzung, wo das Gebiet und die schöne Landschaft zu spannenden Ausflügen einladen.

 

Die Überfahrt bei Bogø-Stubbekøbing ist sehr wichtig für die Entwicklung des Fahrradtourismus in der Region Storstrøms. Diese Art von Tourismus ist in großem Wachstum, und ist sehr gut für das Gebiet von Bogø-Møn und Nordosten Falster geeignet. Vor allem die internationalen Routen sind in den letzten Jahren sehr populär geworden.

 

Die vielen Gasthöfe und Bed & Breakfasts den Routen entlang - insbesondere die Strecke Berlin-Kopenhagen - zeugen von diesem Wachstum und zeigen die große Bedeutung des Fahrradtourismus für die gesamte Region.

 

Wir freuen uns darauf, Sie an Bord begrüßen zu dürfen.